> Umfang: Teilzeit 75%
>Befristung:  3 Jahre
>Vergütung: TV-L 13
> Beginn: zum nächstmögliche Zeit-punkt

Für das Institut Chemieingenieurwesen suchen wir eine/n

Akademische/n Beschäftigte/n (m/w/d)

Sie wollen an einem sehr aktuellen Forschungsprojekt zur Speicherung regenerativer Energien mitarbeiten und wünschen sich die Gelegenheit zur Promotion? Diese Stelle bietet Ihnen die Möglichkeit, an der Herstellung synthetischer Kraftstoffe mithilfe der Fischer-Tropsch-Synthese mitzuarbeiten und damit einen eigenen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Die Zielsetzung der Arbeit besteht in der Herstellung bi-funktionaler Katalysatoren, mit denen das Produktspektrum der Fischer-Tropsch-Synthese auf definierte Fraktionen eingestellt werden kann. Dafür sollen diese porösen Katalysatoren hergestellt, charakterisiert und unter Reaktionsbedingungen getestet werden. Die Versuchsergebnisse werden anschließend modellgestützt ausgewertet. Für spezielle Fragestellungen werden operando-Experimente in Zusammenarbeit mit inter-/nationalen Partnern durchgeführt. Das Projekt baut auf vorhandenen Vorarbeiten auf und soll diese konsequent weiterführen und vertiefen. Wir bieten Ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld in einem engagierten und aufgeschlossenen Team für Ihre erfolgreiche persönliche Weiterentwicklung.

Die Universität Ulm mit ca. 10.000 Studierenden bietet abwechslungsreiche berufliche Aufgaben in einem hochinnovativen Forschungs-, Lehr- und Arbeitsumfeld sowie vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren.

Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bitten deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig
eingestellt.

Ihr Profil:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in den Fächern Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik oder Technischer Chemie
  • Interesse an einer Promotion
  • praktische Erfahrung in der Herstellung poröser Katalysatoren (erwünscht)
  • praktische Erfahrung bei der Durchführung von reaktionstechnischen Experimenten (erwünscht)
  • fundierte Kenntnisse in der mathematischen Modellbildung und Simulation chemischer Reaktoren (erwünscht)
  • verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung des geförderten Forschungsprojektes
  • Dokumentation und Publikation der Ergebnisse
  • Engagement in der Lehre (z.B. Betreuung von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten)
  • Je nach fachlichem Hintergrund und Expertise sind folgende Teilaufgaben vorgesehen:
    - Planung, Vorbereitung und Durchführung von Reaktionsexperimenten
    - Herstellung und Charakterisierung poröser Katalysatoren
    - modellgestützte Auswertung und Interpretation der Ergebnisse

Nutzen Sie die Chance und gestalten Sie mit uns die Universität!

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Universitätsverwaltung.

Ansprechpartner/in für weitere Informationen:
Prof. Dr.-Ing. Robert Güttel, Tel. +49 731 50-25700

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung