> Umfang: Vollzeit
> Befristung: bis 31.08.2023
> Vergütung: TV-L 13
> Beginn: nächstmögl. Zeitpunkt

Für das Center of Electrochemical Energy Storage Ulm-Karlsruhe (CELEST) suchen wir eine/n

Akademische/n Beschäftigte/n (m/w/d)

Die Universität Ulm mit ca. 10.000 Studierenden bietet abwechslungsreiche berufliche Aufgaben in einem hochinnovativen Forschungs-, Lehr- und Arbeitsumfeld sowie vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren.

Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bitten deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig
eingestellt.

Die elektrochemische Speicherung und Umwandlung von Energie gehört zu den Schlüsseltechnologien für die Realisierung der Energiewende und der Elektromobilität. Als Partner des „Center for Electrochemical Energy Storage Ulm-Karlsruhe“ (CELEST), einer der weltweit größten Forschungsplattformen in diesem Feld, engagiert sich die Universität Ulm in verschiedenen Forschungsprogrammen, wie beispielsweise dem DFG-geförderten Exzellenzcluster POLiS und der europäischen Initiative BATTERY2030+.

Der CELEST Geschäftsstelle obliegt dabei die Aufgabe, die Beteiligung der Universität Ulm sowie der weiteren Partner in CELEST (KIT, ZSW Ulm) an relevanten Programmen zu koordinieren, bei der Akquise und Bearbeitung neuer Projekte zu unterstützen, die Graduiertenausbildung in den Forschungsfeldern von CELEST auszubauen, sowie in den Bereichen Wissenschaftskommunikation und Technologietransfer tätig zu werden.

Als Projektmanager/in (m/w/d) der CELEST Geschäftsstelle arbeiten Sie im Austausch mit den Konsortialpartnern von Battery2030+ im Bereich des Forschungsdatenmanagements und der Standardisierung und Dokumentation von experimenteller und theoretischer Batterieforschung. Während der derzeit laufenden Ramp-up-Phase koordinieren Sie zudem die Weiterentwicklung der Forschungs-Roadmap für das europäische Verbundvorhaben BATTERY2030+. Dazu sammeln und bewerten sie Informationen zu nationalen und internationalen Forschungsaktivitäten und bereiten so eine Aktualisierung der bestehenden Roadmap vor.

Diese Stelle bietet Gelegenheit zu ausreichend eigener vertiefter wissenschaftlicher Arbeit in den beschriebenen Themengebieten und dient der Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die CELEST Geschäftsstelle hat sowohl einen Standort in Karlsruhe aus auch in Ulm. Daher wird von Ihnen Reisebereitschaft erwartet.
Der Dienstort ist Karlsruhe.


Ihr Profil:

  • Sie haben im Bereich Naturwissenschaften oder Ingenieurwissenschaften promoviert und können mehrjährige Berufserfahrung im akademischen Umfeld vorweisen. Breite wissenschaftliche Kenntnisse in der Batterieforschung sind wünschenswert. Sie verfügen idealerweise über eine zertifizierte Zusatzqualifikation sowie Berufserfahrung im Bereich Wissenschaftsmanagement und Haushaltswesen. Kenntnisse in der Drittmittelverwaltung sowie ein hohes Interesse an Themen der Energiespeicherung sind von Vorteil. Sehr gute deutsche sowie englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift der Wissenschaftskommunikation runden Ihr Profil ab.
  • Sie besitzen außerdem ein hohes Maß an Planungs- und Organisationsgeschick, sind in der Lage, sich flexibel in vielfältige Themenstellungen einzuarbeiten und haben Freude an konzeptionellem Arbeiten.
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten sowie ein versiertes und professionelles Auftreten in Zusammenarbeit mit verschiedenen Hierarchieebenen zeichnet Sie aus. In diesen Situationen helfen Ihnen unter anderem Ihr diplomatisches Geschick, Ihr ausgeprägtes Kommunikationsvermögen sowie Ihr Rollenverständnis.
  • Insgesamt überzeugen Sie durch persönliche Motivation und Gestaltungswillen für die Funktion.

Ihre Aufgaben:

  • Im EU-Projekt Battery2030PLUS erarbeiten Sie zusammen mit europäischen Batterieforschern in über 100 Organisationen Standards, Prozesse und Protokolle für die experimentelle und theoretische Batterieforschung. Diese sollen veröffentlicht werden und zu verbindlichen Regeln (best practice) in der internationalen Batterieforschung werden.
  • Zusammen mit den Partnern in Battery2030PLUS sind Sie im Monitoring der Forschungsaktivitäten der Battery2030+ Initiative aktiv, sie bewerten die eingegangenen Inhalte und verfassen entsprechende wissenschaftliche Berichte und Expertisen.
  • Koordination der Tätigkeiten zur Aktualisierung der Roadmap im Rahmen des europäischen Verbundvorhabens Battery2030PLUS. Abfassen des Schlussdokuments. Dazu:
  • Aufbau und Pflege von Kontakten zu Akteuren im Bereich Batterieforschung national und international.
  • Inhaltliche Vorbereitung und organisatorische Abstimmung der roadmap mit den CELEST Partnern. Sammeln von Vorschlägen aus CELEST für zukünftige R&I actions im Rahmen von BATTERY2030PLUS.
  • Eigenverantwortliche Moderation von Workshops sowie inhaltliche Betreuung von Konferenz- und Messeauftritten/-ständen, Planung und Durchführung von Veranstaltungen (z.B. CELEST Industrietage)
  • Vertretung von CELEST bei Treffen der Konsortialpartner und des Collaboration Boards von BATTERY2030PLUS

Nutzen Sie die Chance und gestalten Sie mit uns die Universität!

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Universitätsverwaltung.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Prof. Dr. Maximilian Fichtner, Tel. +49 731 50-34201

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung