> Umfang: Teilzeit 65%
> Befristung: bis 28.02.2025
> Vergütung: TV-L 13
> Beginn: ab 01.03.2022

Für das Institut für Mikrobiologie und Biotechnologie suchen wir eine/n

Akademische/n Beschäftigte/n (m/w/d)
Ökosystem - Mikrobiomforschung

Die Universität Ulm mit ca. 10.000 Studierenden bietet abwechslungsreiche berufliche Aufgaben in einem hochinnovativen Forschungs-, Lehr- und Arbeitsumfeld sowie vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren.

Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bitten deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig
eingestellt.

Wir suchen eine*n hoch motivierte*n Kandidaten*in mit überdurchschnittlicher Qualifikation, Enthusiasmus und Forschungserfahrung für ein Projekt in der ökologischen Mikrobiomforschung. Die ausgeschriebene Stelle (3 Jahre) ist Teil des von der Baden-Württemberg Stiftung im Rahmen des Mikrobiom-Programms geförderten IMPALA-Projekts (Profs Simone Sommer, Lena Wilfert, Christian Riedel, Patrick Schäfer). Dieses Projekt untersucht in einem interdisziplinären Team mit einem Post-Doc und zwei Doktoranden, sowohl im Feld als auch experimentell, wie sich unterschiedliche Düngeregime auf die funktionelle Biodiversität von Mikrobiomen entlang der Nahrungskette im Grünland auswirken. Der Fokus der Doktorandenstelle in der Arbeitsgruppe Riedel liegt hierbei auf der Analyse von Sequenz-Daten aus dem Mikrobiom des Wurzelraums von Pflanzen sowie dem Darm von bodenverdauenden Wirbellosen, pflanzenfressenden Kleinsäugetieren und bestäubenden Insekten zur Identifikation von Genclustern für (neue) antimikrobielle Peptide.
Am Institut für Mikrobiologie und Biotechnologie erwartet Sie ein interaktives und internationales Team das u.a. an der Identifikation und biotechnologischen Produktion antimikrobieller Peptide arbeitet. An dem Projekt sind weitere Kooperationspartner beteiligt (Prof. Sommer und Prof. Wilfert, Evolutionsökologie und Naturschutzgenomik; Prof. Schäfer, Molekulare Botanik).

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Biologie oder einer vergleichbaren Disziplin
  • Abschlussarbeit in den Bereichen Mikrobiom, Metagenom und/oder antimikrobielle Peptide
  • solide grundständige Ausbildung in den Bereichen Mikrobiologie und Ökologie
  • Kenntnisse in der Analyse von Sequenz-Daten zur Erfassung mikrobieller Biodiversität, Statistik und Bioinformatik sind von Vorteil
  • hohe soziale Kompetenz, Motivation und Begeisterung für die Arbeit im Team
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit und ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur Promotion

Ihre Aufgaben:

  • Forschungstätigkeiten zum Vorkommen von Genclustern für antimikrobielle Peptide in Metagenom-Daten
  • DNA-Extraktionen und NGS-Library-Präparation
  • Bioinformatik: 16S rRNA-basierte Mikrobiom-Biodiversitäts-Analysen
  • funktionelle Genomanalysen z.B. von Bacteriocin- und Antibiotikaresistenzgenen
  • experimentelle Untersuchungen im Labor
  • Verfassen von Veröffentlichungen in englischer Sprache in international renommierten Fachzeitschriften und Präsentation der Resultate bei internationalen Konferenzen
  • Unterstützung in der Betreuung wissenschaftlicher Abschlussarbeiten und der forschungsbasierten Vermittlung von Fachwissen
  • eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion)

Nutzen Sie die Chance und gestalten Sie mit uns die Universität!

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Universitätsverwaltung.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
PD Dr. Christian Riedel, Tel. +49 731 50-24853

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung