> Umfang: Teilzeit 65%
> Befristung: 3 Jahre
> Vergütung: TV-L EG 13
> Beginn: ab 01.11.2022

Für das Institut für Molekulare Endokrinologie der Tiere (CME, Labor Vettorazzi) und die Fakultät für Biowissenschaften Weihenstephan der TU München (Labor Greulich) suchen wir eine/n

Doktoranden/Doktorandin (m/w/d) - Zelluläre und genomische Veränderungen durch langfristige Glukokortikoid-Behandlung

Die Universität Ulm mit ca. 10.000 Studierenden bietet abwechslungsreiche berufliche Aufgaben in einem hochinnovativen Forschungs-, Lehr- und Arbeitsumfeld sowie vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren.

https://www.uni-ulm.de/stellen-weitere-infos

Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bitten deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig
eingestellt.


Wir bieten ein hochmodernes, interdisziplinäres Forschungsprojekt zur Untersuchung der molekularen Auswirkungen einer langfristigen Glukokortikoidbehandlung bei Mäusen und Menschen. Die Stelle umfasst die Analyse mehrerer "Omics"-Datensätze und deren Integration, um zelltypspezifische Glukokortikoid-Reaktionen zu entschlüsseln. Ziel ist es, Ansätze für therapeutische Interventionen zu entwickeln, um unerwünschte Wirkungen bei Patienten zu bekämpfen, die sich einer Glukokortikoidtherapie unterziehen. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Computerbiologen (Greulich-Labor) und Wissenschaftlern im Labor (Vettorazzi-Labor) können alle Hypothesen direkt in die Praxis umgesetzt werden. Wir suchen innovative, neugierige und teamorientierte Forscher mit einer Leidenschaft für computergestützte Biologie und offene Wissenschaft zur Ergänzung unseres Teams

Ihr Profil:

  • Sie sind eine ehrgeizige und dynamische Forscherpersönlichkeit und verfügen über einen Master-Abschluss in Biowissenschaften, Bioinformatik, Computerbiologie oder einer ähnlichen Disziplin.
  • Sie haben ein starkes Interesse an Genregulation, Transkription, Epigenetik und Sequenzierungstechnologien der nächsten Generation.
  • Sie haben Erfahrung mit experimenteller Arbeit im Labor.
  • Sie haben Grundkenntnisse in R, Python und Bash. Frühere Erfahrungen in der NGS-Datenanalyse sind von Vorteil.
  • Sie sind ein neugieriger und datengetriebener Wissenschaftler, der gerne computergestützte Werkzeuge zur Verbesserung der Wissenschaft und der Wissenschaftskommunikation entwickelt.
  • Sie sind ein/e unabhängige/r Denker/in, der/die das Projekt mit seinen/ihren eigenen Ideen gestalten kann.
  • Sie haben Teamgeist und möchten an der Schnittstelle eines interdisziplinären Forschungsteams arbeiten.

Ihre Aufgaben:

  • Die Stelle umfasst die Analyse und Integration verschiedener "Omics"-Datensätze, um die zelltypspezifische Genregulation zu verstehen. Der erfolgreiche Kandidat wird Hypothesen zur Verhinderung von Glucocorticoid-Nebenwirkungen entwickeln.
  • Der erfolgreiche Kandidat wird an der Implementierung und Standardisierung von genomischen Einzelzell-Pipelines und Visualisierungstools beteiligt sein.
  • Der erfolgreiche Bewerber wird Teil des Computerteams sein und eng mit Wissenschaftlern aus dem Labor zusammenarbeiten. Es bestehen Möglichkeiten für Arbeiten im Labor.
  • Der erfolgreiche Bewerber wird zu Veröffentlichungen, Protokollen und Werkzeugen für die Datenvisualisierung und -berichterstattung beitragen.
  • Die Arbeitssprache ist Englisch.
  • Weitere Informationen:
    Die Stelle erfordert ein gewisses Maß an Reisen zwischen München und Ulm sowie Forschungsaufenthalte in beiden Städten
  • Websites:
    https://www.uni-ulm.de/en/nawi/cme/research/vettorazzi-lab/ und https://www1.ls.tum.de/metabolism/research-projects/transcription/

    Sie haben die Möglichkeit, an der International Graduate School in Molecular Medicine Ulm (IGradU) eingeschrieben zu werden

Nutzen Sie die Chance und gestalten Sie mit uns die Universität!

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Universitätsverwaltung.

Ansprechpartnerinnen für weitere Informationen:
Dr. Sabine Vettorazzi, Tel. +49 731 50-32601 und
Dr. Franziska Greulich, Tel. +49 816 17-12327

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung