Die Universität Ulm ist eine junge Forschungsuniversität mit Schwer- punkten in Naturwissenschaften, Medizin und Technik. Mit mehr als 10.000 Studierenden bietet sie in einer wirtschaftlich starken Region ein dynamisches Arbeitsumfeld mit interessanten Vernetzungs- und Entwicklungsperspektiven.

Das DLR ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden.

Die Universität Ulm und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) suchen im Rahmen einer gemeinsamen Berufung eine/n Wissenschaftler/in für die Besetzung der

Professur (W3) für Quantentechnologien an der Fakultät für Naturwissenschaften der Universität Ulm -

verbunden mit der Besetzung der Stelle als

Direktor/in des DLR-Instituts für Quantentechnologien (Ulm) (w/m/d)

Die Universität Ulm (Fakultät für Naturwissenschaften) und das DLR-Institut für Quantentechnologien (DLR-QT) streben durch die gemeinsame Berufung eine stärkere Zusammenarbeit an. Die zukünftige Stelleninhaberin / der zukünftige Stelleninhaber wird als Professorin/Professor an die Universität Ulm berufen und dort gemäß § 49 Abs. 3 LHG beurlaubt, um im DLR die Leitung des Instituts für Quantentechnologien zu übernehmen (Jülicher Modell). Ziel des DLR-QT ist es, Präzisionsinstrumente für Raumfahrtanwendungen auf Basis von Quantentechnologien zu entwickeln und in enger Zusammenarbeit mit der Industrie zur Prototypenreife zu bringen. Es schlägt damit eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und Industrie. Unter www.dlr.de/qt finden Sie weiterführende Informationen zum Institut für Quantentechnologien.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit international anerkannter wissenschaftlicher Reputation und einer Forschungstätigkeit im Bereich der Quantentechnologien. Das Arbeitsgebiet soll die schon vorhandenen Forschungsgebiete wie Quanteninformation und -kommunikation, Quantenmetrologie und Integration von Mikro- und Nanosystemen sinnvoll ergänzen. Mögliche Themen sind deshalb Quantensensing, Quantencomputing oder Quantensimulation. Aber auch andere Forschungsrichtungen im Bereich Quantentechnologien sind möglich.

Darüber hinaus wäre eine langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit der Industrie sowie in der Einwerbung von Drittmitteln möglichst mit industrieller Beteiligung wünschenswert. Ausgewiesene Erfahrungen in der Leitung von internationalen interdisziplinären wissenschaftlichen Projekten, erfolgreiche Drittmitteleinwerbung sowie Kollaborationen mit universitären Forschungseinrichtungen und dem Center for Integrated Quantum Science and Technology (IQST) sind ebenfalls erwünscht. Eine langjährige Berufs- und Führungserfahrung im Hochschul-/Wissenschaftsbetrieb sowie hervorragende didaktische Fähigkeiten und akademische Lehrerfahrung werden erwartet.

Von der Stelleninhaberin bzw. dem Stelleninhaber wird die Beteiligung an der Lehre der Universität Ulm nicht nur im Fachbereich Physik, sondern auch an der Schnittstelle zur Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie im Umfang von zwei Semesterwochenstunden erwartet. Der/die Berufene soll die Möglichkeit erhalten, soweit es das jeweilige Landeshochschulrecht zulässt, in allen Gremien der Hochschule tätig zu sein.



Die Universität Ulm und das DLR streben die Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.


Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Physik und/oder der Ingenieurwissenschaften, pädagogische Eignung, eine Promotion und einschlägige wissenschaftliche Leistungen (§ 47 LHG) sowie Erfahrung in der Leitung und Akquise von Forschungsprojekten mit Bezug zur Raumfahrt. Eine Habilitation oder eine äquivalente wissenschaftliche Leistung werden vorausgesetzt.

Ihre Bewerbung wird der Berufungskommission der Universität Ulm sowie der Auswahlkommission des DLR zur Verfügung gestellt.


Nähere Auskünfte zur ausgeschriebenen Professur erteilen:

beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt:
Prof. Dr. Wolfgang Schleich
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)
Tel. +49 731 50-23080, wolfgang.schleich@uni-ulm.de

Prof. Dr. Kay-E. Gottschalk
Institut für Experimentelle Physik
Universität Ulm, 89069 Ulm
Tel. + 49 731 50-23012, kay.gottschalk@uni-ulm.de

Auskunft über organisatorische Fragen erteilt:
Birgit Körner
Universität Ulm M25/5310, Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm
Telefon: +49 731 50-22030, E-Mail: birgit.koerner@uni-ulm.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung