Die Universität Ulm ist eine junge Forschungsuniversität mit Schwerpunkten in Naturwissenschaften, Medizin und Technik. Mit mehr als 10.000 Studierenden bietet sie in einer wirtschaftlich starken Region ein dynamisches Arbeitsumfeld mit interessanten Vernetzungs- und Entwicklungsperspektiven.

In der Medizinischen Fakultät ist in der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. T. Hoffmann) folgende Professur zu besetzen:

W3-Professur für Phoniatrie und Pädaudiologie (m/w/d)

(ohne Leitungsfunktion)

Die Universität Ulm strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.
Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt.
Mit der Position verbunden ist die Leitung der Sektion für Phoniatrie und Pädaudiologie, die an der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-und Halschirurgie angesiedelt ist.

Die Professur vertritt das Fach in seiner ganzen Breite in Klinik, Forschung und Lehre. In der Krankenversorgung wird eine enge Kooperation sowohl mit dem Hör-, Stimm- und Tumorzentrum als auch dem Sozialpädiatrischen Zentrum erwartet. Der/die künftige Stelleninhaber/in soll zudem grundlagenorientierte und klinische Projekte initiieren sowie sich in Verbundprojekte der Fakultät einbringen, um eine integrative Forschungsstruktur zu schaffen. Die Lehraufgaben umfassen Unterrichtsveranstaltungen im Fachgebiet der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, der Phoniatrie und Pädaudiologie als auch bei der Logopädieausbildung. Eine aktive Beteiligung bei der horizontalen und vertikalen Vernetzung im klinischen Abschnitt des Studienganges Humanmedizin sowie die Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Lehre innerhalb der Medizinischen Fakultät werden erwartet.

Die Medizinische Fakultät der Universität Ulm wendet sich mit der Ausschreibung an hochqualifizierte Bewerber/innen mit herausragenden Kenntnissen und Erfahrungen in der modernen Phoniatrie und Pädaudiologie, anerkannten wissenschaftlichen Leistungen, umfangreichen Erfahrungen in der akademischen Lehre sowie Nachweisen erfolgreicher Drittmitteleinwerbung.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin, pädagogische Eignung, Promotion und zusätzliche einschlägige wissenschaftliche Leistungen sowie die Anerkennung als Facharzt/Fachärztin für Phoniatrie und Pädaudiologie bzw. Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen (§ 47 LHG) bei einschlägiger Erfahrung im HNO-Fachgebiet.

Nutzen Sie die Chance und gestalten Sie mit uns die Universität!

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Tel. +49 731 500-59500

Für die Bewerbung sind neben den üblichen noch folgende Angaben erforderlich: Vollständiges Publikationsverzeichnis, Texte der 5 wichtigsten Publikationen, Drittmittelprojekte der letzten fünf Jahre, Lehrtätigkeit mit Angabe von Art und Umfang sowie ein Forschungs- und Lehrkonzept.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung